Melden Sie sich noch heute bei Unibet.de an und erhalten Sie einen beeindruckenden 100 € Bonus, wenn Sie den Willkommens-Gutscheincode verwenden:

Angebot läuft bis:
NEU!
UNI-DE
GutscheinCodes Anzeigen >

Exklusive Angebotsdetails

Sports Wetten: 100% bis zu 150€ Bonus
Casino: 100% bis zu 150€ Bonus + 50 Free Spins
Poker: 500€ Durchspielbonus

unibet promo code

Screenshot des Unibet.de Aktionscodes

Vollständige Liste der gültigen PromoCodes auf Unibet.de für 2018 in der folgenden Tabelle:

Unibet DeutschlandBonus & AngeboteUnibet Promo-Code 2018
HappyBet Sportwetten Bonus 100% bis zu 150€ Bonus UNI-...
Sportwetten Bonus 100% bis zu 100€ Bonus UNI-...
Casino Willkommensbonus 100% bis zu 150€ Bonus + 50 Free Spins UNI-...
Poker bonus 500€ Durchspielbonus UNI-...

Neukundenbonus bei Unibet mit der promo-code

Besonders interessant ist natürlich auch der Neukundenbonus. Denn welchen besseren Anreiz gibt es potenzielle Kunden als einen großzügigen Bonus auf die erste Einzahlung?

Unibet lässt sich auch in diesem Bereich nicht lumpen und bietet Neukunden ganze 100% auf die erste Einzahlung. Dies ist jedoch auf maximal 100 Euro gedeckelt. Was das genau heißt? Ganz einfach: werden beispielsweise 50 Euro eingezahlt, so erhält der Kunde nochmal 50 Euro von Unibet obendrauf. Werden sogar 100 Euro eingezahlt, erhält man nochmal 100 Euro als Bonus dazu. In diesem Szenario kann man also mit satten 200 Euro loslegen.

Natürlich gibt es ein paar Bedingungen, die an dieses Angebot geknüpft sind. Nach der ersten Einzahlung wird der Bonus zuerst einmal sofort gutgeschrieben. Das ist schon mal ein echter Pluspunkt. Es muss nicht zuerst der Kundensupport kontaktiert werden, so wie es bei vielen anderen Bookies üblich ist. Die Mindesteinzahlung beträgt lediglich 10 Euro. Somit können auch sogenannte “Low-Roller” in den Genuss des Neukundenbonus kommen.

Jedoch muss man berücksichtigen, dass man, um den Bonus und etwaige damit erzielte Gewinne auszahlen zu können, man den Bonus mindestens 6-mal umsetzen muss. Das heißt, dass man einen Bonus von 10 Euro solange einsetzen muss, bis man insgesamt 60 Euro gewettet hat. Hierfür zählen jedoch nicht alle Wetten. Die Voraussetzungen hierfür sind:

  • Mindestquote: 1.40
  • Nur Einzelwetten sind erlaubt, keine Kombiwetten.
  • Ab Erteilung des Bonus hat man maximal 30 Tage Zeit, die Bonusbedingungen zu erfüllen.

Die Mindestquote ist hier positiv zu bewerten, da die meisten Bookies nur Wetten akzeptieren, die eine Mindestquote von 2.0 oder sogar höher vorweisen können. Jedoch ist der Mindestumsatz von 6 für einen Neukundenbonus eher hoch. Auch der Zeitraum von nur 30 Tagen ist sehr knapp berechnet. Im Schnitt hat man in der Branche ungefähr 60 bis 90 Tage Zeit, um die Bedingungen zu erfüllen.

Zu beachten ist außerdem noch, dass, wenn eine Auszahlung vor Erfüllung der Bonusbedingungen beantragt wird, nicht nur der Bonus selbst sondern auch alle damit erzielten Gewinne, verfallen. Nur die Auszahlung des Einzahlungsbetrags ist hier möglich.

Die Verwendung eines Promo Code ist nicht erforderlich, um den Standardbonus zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Ich habe bereits einen Account. Darf ich vom Unibet-Code profitieren?

Nein, nur die neuen Spieler haben Anspruch auf das aktuelle Angebot.

Gibt es Beschränkungen für den Bonus, wenn ich Paypal als Ein- oder Auszahlungsmethode verwende?

Mit dem Gutscheincode bei der Registrierung oder der Zahlungsmethode Ihrer Wahl gibt es keine Einschränkung.

Das mobile Angebot

Im heutigen Zeitalter darf natürlich auch eine mobile Version von Unibet nicht mehr fehlen. Denn immer mehr Nutzer von Bookies möchten auch ganz bequem von unterwegs aus auf ihrem Smartphone oder Tablets Ergebnisse checken, Wetten platzieren sowie Ein- und Auszahlungen vornehmen. Wie sieht es hier also bei den Schweden aus?

Nach dem letzten Update im Jahr 2016 sieht es, schon einmal vorweg genommen, sehr gut aus. Denn neben einer für Smartphones und Tablets optimierten, mobilen Version von Unibet bietet der Bookie auch eine downloadbare App an.

Die mobile Version kann mit jedem Browser, egal ob Internet Explorer, Firefox, Google Chrome oder andere, zugegriffen werden. Das ist schon mal ein großer Pluspunkt. Ruft man die Webseite von einem mobilen Endgerät auf, so erkennt diese das automatisch und schaltet auf die mobile Version um.

Die downloadbare App kann man entweder direkt über die Webseite von Unibet oder den Appstore herunterladen. Die App ist sowohl für Android- als auch iOS- und Windows-Geräte verfügbar. Unibet mobile ist, was das Design und den Aufbau angeht, mit der Desktopversion vergleichbar. Somit müssen sich Nutzer nicht erst noch groß umstellen, wenn sie die mobile Version nutzen.

Weiterhin ist auch der Willkommensbonus auf dem Smartphone oder Tablet nutzbar. Es zählen also auch Wetten, die auf einem der mobilen Geräte gesetzt werden, zur Erfüllung der Bonusbedingungen hinzu. Weiterhin muss man sich auch nicht extra neu registrieren. Man verwendet einfach die bereits vorhandenen Nutzerdaten und loggt sich somit schnell und einfach vom mobilen Endgerät ein. Das stellt schon einmal eine große Zeitersparnis dar.

Zudem ist das gesamte Wettangebot, inklusive Live-Streams und Livewetten, auch auf dem Smartphone nutzbar. Auch alle anderen Funktionen, wie Ein- und Auszahlungen, Verwaltung der Kontodaten sowie die Kontaktierung des Live-Supports sind ganz bequem vom Tablet oder Smartphone aus möglich. Hier hat Unibet also wirklich ganze Arbeit geleistet.

 

Die Wettquoten von Unibet – ein Überblick

Aufgrund des immer mehr zunehmenden Wettbewerbs im Bereich der Sportwetten wird auch der alteingesessene Bookie Unibet immer mehr von neuen Konkurrenten unter Druck gesetzt. Eines der stärksten Auswahlkriterien von potenziellen Neukunden stellen natürlich die Wettquoten dar. Doch worum handelt es sich bei diesen Wettquoten überhaupt?

Ganz einfach: bei einem Wettgewinn von 100 Euro und einem Quotenschlüssel von 93% erhält der Kunde 93 Euro vom Gewinn, 7 Euro bleiben beim Bookie selbst.

Bis vor wenigen Jahren war ein Quotenschlüssel von 95% üblich und lobenswert. Bei Unibet lag der durchschnittliche Quotenschlüssel zum Beispiel bei nur 93%. Doch aufgrund der bereits erwähnten Zunahme des Wettbewerbs durch neue Wettanbieter müssen natürlich auch die großen Bookies nachziehen und ihre Quotenschlüssel erhöhen. So sind Wettquoten von 98% beispielsweise keine Seltenheit mehr. Manchmal gehen die Buchmacher sogar so weit, dass sie Wettquoten von 100% oder gar mehr anbieten.

Dies passiert freilich nur selten und lediglich bei speziellen Events. Trotzdem ist das Inkaufnehmen eines Verlusts seitens des Bookies ein starkes Indiz dafür, dass der Wettbewerb sich im Bereich der Sportwetten immens verstärkt hat. Was natürlich wiederum dem Kunden zugute kommt.

Zu beachten ist natürlich, dass es, je nach Wettmarkt, teilweise starke Unterschiede im Bereich der Wettquoten gibt. Bei König Fußball alleine finden Kunden von Unibet teilweise große Unterschiede vor. In der Champions League sowie der englischen Premier League können sich Kunden des schwedischen Bookies beispielsweise über durchschnittliche Quoten von 96% freuen. Bei Partien der deutschen Bundesliga liegt der Quotenschlüssel dann schon zwischen 94 – 95%.

Eine Faustregel ist hier: je beliebter eine Partie, desto höher der Quotenschlüssel. Aus diesem Grund können Fans der 2. oder 3. Bundesliga natürlich nicht mit Quoten rechnen, die in der ersten Bundesliga üblich sind. Dies sollte natürlich immer berücksichtigt werden, bevor eine Wette gesetzt wird.

Im Gegensatz zu anderen Bookies lässt sich Unibet jedoch auch bei anderen beliebten Sportarten, wie etwa Tennis und Eishockey nicht lumpen. Auch hier beträgt der durchschnittliche Quotenschlüssel etwa 94%, was sich absolut sehen lassen kann. Zu beachten ist hier jedoch natürlich wieder, dass diese Wettquoten nur für beliebte Partien aus der amerikanischen NHL oder russischen Profiliga gelten.

Doch wie sieht es bei den Livewetten aus? Gerade diese werden bei den Nutzern der Bookie-Plattformen immer beliebter. Deshalb sollten auch hier die Quoten genauer unter die Lupe genommen werden. Im Gegensatz zu den “normalen” Sportwetten, also Pre-Match-Wetten, gehört Unibet mit den Quoten seiner Livewetten zu den absoluten Spitzenreitern in der Branche. Denn während die Quoten bei den meisten Bookies um durchschnittlich 2% gesenkt werden, sobald es sich um eine Livewette handelt, bleiben diese bei Unibet weitgehendst auf dem gleichen Level.

Auch bei den eher nicht so verbreiteten asiatischen Partien sind Quoten von 92 – 93 % keine Seltenheit bei Unibet.

Zusammenfassend kann man hier also sagen, dass Unibet sich mit den Wettquoten nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Im Bereich der Pre-Match-Wetten gehört Unibet zum Mittelfeld, bei den Livewetten spielen die Schweden jedoch ganz vorne mit.

Einzahlungen bei Unibet

Bevor man mit dem Wetten loslegen kann, muss man natürlich erst einmal eine Einzahlung bei Unibet vornehmen. Das Gute schon einmal vorweg: derzeit werden nur für wenige von Unibet angebotenen Einzahlungsmethoden Gebühren erhoben. Hier hebt sich der schwedische Bookie schon einmal sehr positiv von der großen Masse ab.

Doch welche Einzahlungsmethoden gibt es und wie lange dauert es, bis das Guthaben im Benutzerkonto gutgeschrieben wird? Dies hängt natürlich stark von der gewählten Zahlungsmethode ab.

  • Kreditkarte: Die Einzahlung bei Unibet kann entweder mit einer Kreditkarte von Visa oder Mastercard erfolgen. Zu beachten ist hier jedoch, dass seitens des Bookies eine Gebühr von 2.5% erhoben wird. Hier sollte sich Unibet eine dicke Scheibe von anderen Bookies abschneiden und diese Gebühren streichen. Denn branchenüblich ist dies mittlerweile nicht mehr. Der Vorteil ist hier natürlich, dass der Einzahlungsbetrag lediglich 10 Euro beträgt. Der maximale Einzahlungsbetrag liegt bei 13.000 Euro. Der Betrag wird sofort auf dem Benutzerkonto gutgeschrieben und steht ohne Verzögerung zur Verfügung. Zu beachten ist hier noch, dass die Kreditkarten auf den gleichen Namen ausgestellt ist, auf den auch das Wettkonto bei Unibet läuft. Ansonsten ist die Verwendung dieser Zahlungsmethode nicht möglich.
  • Debitkarte: Hier hebt sich Unibet von vielen seiner Konkurrenten ab. Denn bei vielen ist diese Zahlungsmethode nicht verfügbar. Das Negative ist jedoch auch hier, dass eine Einzahlungsgebühr von 2.5% verrechnet wird. Es ist eine Einzahlung in Höhe von 10 – 13.000 Euro möglich. Der Einzahlungsbetrag wird hier sofort dem Benutzerkonto gutgeschrieben und steht für den Wetteinsatz bereit. Auch hier muss der Name auf der Debitkarte jedoch mit dem des Wettkontos übereinstimmen. Ansonsten wird die Einzahlung abgelehnt.
  • Paysafecard: Auch hier verlangt Unibet Gebühren: ganze 3% müssen Nutzer hier berappen, sollten sie sich für diese Zahlungsmethode entscheiden. Auch wird der Einzahlungsbetrag sofort dem Benutzerkonto gutgeschrieben. Der Mindestbetrag liegt bei 10 Euro, jedoch sollte hier der Maximalbetrag von nur 1000 Euro berücksichtigt werden.
  • Entropay: Hierbei handelt es sich um eine virtuelle Prepaidkarte, die wie eine ganz normale Prepaidkarte bei Unibet verwendet werden kann. 2.5% Gebühren verlangt der Bookie auch bei dieser Zahlungsmethode. Jedoch ist es auch hier so, dass der Betrag sofort dem Nutzerkonto gutgeschrieben wird. Es muss also nicht extra gewartet werden, bis das Geld verfügbar ist. Der Minimumbetrag beträgt auch bei Entropay 10 Euro, maximal können 13.000 Euro eingezahlt werden.
  • Skrill: Dieses E-Wallet ist mit PayPal zu vergleichen. Das Positive hierbei schon mal vorweg: seitens Unibet werden hier keine Gebühren verrechnet. Es gelangt also der volle Einzahlungsbetrag auf das Nutzerkonto. Jedoch ist hier zu berücksichtigen, dass der Minimumbetrag bei 15 Euro liegt, auch der Maximalbetrag liegt mit 12.000 Euro etwas niedriger als bei den meisten Karten. Der Einzahlungsbetrag ist auch hier sofort verfügbar.
  • PayPal: Seit kurzem ist auch der beliebteste Zahlungsdienstleister bei Unibet vertreten. Es werden auch für diesen keinerlei Gebühren seitens des Bookies verlangt, der Einzahlungsbetrag ist auch hier sofort im Benutzerkonto ohne Verzögerung verfügbar. Es müssen zwischen 10 und 10.000 Euro eingezahlt werden.
  • Sofortüberweisung: In Deutschland ist diese Zahlungsmethode immer noch sehr weit verbreitet und daher auch bei Unibet problemlos einsetzbar. Es werden auch bei dieser Einzahlungsart keine Gebühren verrechnet, das Guthaben ist sofort verfügbar. Es ist eine Einzahlung von mindestens 5 Euro vonnöten, maximal können jedoch nur 750 Euro eingezahlt werden. Das Guthaben ist sofort verfügbar.
  • Banküberweisung: Hier ist kein Minimalbetrag vorgeschrieben, der maximale, mögliche Einzahlungsbetrag liegt bei satten 10.000.000 Euro. Es fallen auch hier seitens Unibet keine Gebühren an, jedoch dauert es zwischen 2 – 5 Werktagen, bis das Geld endlich auf dem Konto angekommen und verfügbar ist.
  • Telefon: Wenn eine Einzahlung online nicht erwünscht ist, so kann man auch ganz klassisch die Hotline von Unibet anwählen und die Einzahlung telefonisch vornehmen. Hierfür wird entweder eine Kredit- oder Debitkarte benötigt. Es fallen hier jedoch wieder 2.5% Gebühren an, der Betrag ist aber sofort verfügbar.

Die Auszahlung bei Unibet

Noch wichtiger als die Einzahlungsmethoden ist für die meisten Nutzer von Wettplattformen natürlich die Auszahlung etwaiger Gewinne. Neben den Auszahlungsmethoden an sich, ist natürlich auch interessant, wie lange es genau dauert, bis die Gewinne auf dem eigenen Konto angekommen sind, ob Gebühren anfallen und was man sonst noch berücksichtigen sollte.

Das Positive schon einmal vorweg: im Gegensatz zu Einzahlungen verlangt Unibet, unabhängig von der gewählten Auszahlungsart, keinerlei Gebühren. In diesem Bereich hebt sich der schwedische Bookie schon einmal sehr positiv von der Konkurrenz im Sportwettengeschäft ab.

Zu beachten ist jedoch, dass natürlich immer Gebühren seitens des Zahlungsdienstleisters anfallen können. Dies sollte man im Vorfeld abklären, damit man böse Überraschungen vermeidet. Doch welche Zahlungsmethoden werden jetzt genau angeboten?

  • Visa: Im Bereich der Kreditkarten sind lediglich Auszahlungen auf Visa-Karten möglich. Es muss ein Mindestbetrag von 15 Euro ausgezahlt werden. Der Maximalbetrag liegt bei 1.000 Euro. Im Schnitt dauert es 3 bis 5 Werktage, bis der Betrag auf der eigenen Kreditkarte angekommen ist.
  • Skrill: Auch bei diesem beliebten E-Wallet ist ein Mindestbetrag von 15 Euro erforderlich, um eine Auszahlung anfordern zu können. Maximal können hier 1.500 Euro ausgezahlt werden. Im Gegensatz zur Auszahlung per Visa-Karte dauert es lediglich 12 Stunden, bis der Betrag im Wallet gutgeschrieben wird.
  • PayPal: Natürlich darf auch der allseits beliebte Zahlungsdienstleister PayPal nicht fehlen. Auch hier beträgt der Mindestbetrag 15 Euro, der Maximalbetrag für Auszahlungen beträgt ebenso wie bei Skrill 1.500 Euro. Auch dauert es nur ein paar Stunden, maximal 12 Stunden, bis die Auszahlung im PayPal-Konto angekommen ist.
  • Banküberweisung: Die klassische Banküberweisung darf natürlich auch bei Unibet als Auszahlungsmethode nicht fehlen. Es fallen wie bei allen anderen Auszahlungsmethoden keine Gebühren an. Der Auszahlungsbetrag liegt auch hier bei mindestens 15 Euro, der Maximalbetrag kann von Nutzer zu Nutzer stark variieren. Es dauert zwischen 2 und 5 Werktagen, bis die Banküberweisung auf dem eigenen Bankkonto ankommt.

Insgesamt gibt es also lediglich 4 verschiedene Zahlungsmethoden, welche für die Auszahlung von Unibet angeboten werden. Im Vergleich zu anderen Anbietern in der Branche ist diese Auswahl äußerst gering.

Zudem sollten Nutzer von Unibet wissen, dass nur die Auszahlungsmethode gewählt werden kann, die auch schon für die Einzahlung verwendet wurde. Wurde also beispielsweise die Einzahlung per PayPal vorgenommen, so ist auch die Auszahlung nur auf ein Konto dieses Zahlungsdienstleisters möglich.

Doch was passiert, wenn die Zahlungsart, die man für die Einzahlung verwendet hat, nicht für Auszahlungen zur Verfügung steht? Dies ist beispielsweise bei Einzahlungen per Mastercard, Sofortüberweisung, Paysafecard oder auch Entropay der Fall. In solchen Fällen muss der Kunde die Auszahlung per Banküberweisung vornehmen. Dies ist natürlich ärgerlich, da die Auszahlungsdauer im Vergleich zu den E-Wallets mehrere Tage in Anspruch nimmt.

Wenn man also schon vorher weiß, dass man eine Auszahlung in eine der E-Wallets bevorzugt, dann sollte man bereits bei der Einzahlung auf diesen Wunsch Rücksicht nehmen.

Das Wettangebot bei Unibet

Der schwedische Buchmacher Unibet muss sich beim Wettangebot absolut nicht vor der Konkurrenz in der Wettbranche verstecken. König Fußball ist hier zuerst einmal sehr stark vertreten. Neben Partien aus der 1. und 2. Bundesliga sind auch Spiele aus der 3. Bundesliga sowie den Amateurligen verfügbar. Doch auch internationale Ligen, wie etwa die englische Premier League, spanischen La Liga sowie italienischen Serie A, sind natürlich vertreten. Nicht fehlen dürfen internationale Wettbewerbe, wie die Champions League. Fans des runden Leders müssen hier also keine Abstriche in Kauf nehmen.

Auch die wichtigen Partien aus Südamerika, Asien und Ozeanien kann man hier finden. Doch wie sieht es mit anderen Sportarten aus? Die beliebten Sportarten Tennis, Eishockey und Handball sind bei Unibet zum Beispiel sehr stark vertreten. Doch auch die englischen, irischen und australischen Pferderennen werden von Unibet angeboten.

Für alle Fans des internationalen Eishockey-Sports haben die Schweden ganz besondere Leckerbissen parat: denn hier finden Liebhaber des runden Puks nicht nur die gängigen Partien aus der amerikanischen NHL, sondern auch Spiele aus Russland, Finnland, Schweden und Tschechien. Sogar Spiele aus Deutschland, Österreich und anderen europäischen Ländern werden hier angeboten. Das Besondere ist jedoch, dass sogar Partien aus Asien, der ALIH, angeboten werden. Besonders Eishockey-Verrückte können hier als sogar auf Partien aus Südkorea, Japan und China wetten.

Neben normalen Sportwetten werden auch die sogenannten “Gesellschaftswetten” bei Unibet immer wichtiger. Dazu gehören beispielsweise Wetten auf Oscar-Preisträger, den Sieger des nächsten Eurovision Songcontests, diversen Castingshows sowie dem Nobelpreis.

Insgesamt haben Nutzer von Unibet die Auswahl zwischen 30 verschiedenen Sportarten, was sich absolut sehen lassen kann. Besonders im Bereich des Eishockeys lassen sich die Schweden, natürlich traditionsgemäß, nicht lumpen.

Livestream und Livewetten

Sowohl Livestreams als auch Livewetten werden bei Nutzern der Wettplattformen immer beliebter. Aus diesem Grund hat natürlich auch Unibet diese speziellen Features im Angebot. Fußballfans müssen, besonders bei den beliebten europäischen Partien, meist bis zum Wochenende gedulden. Denn von Freitag bis Sonntag finden naturgemäß die meisten Spiele statt. Somit sind auch die meisten Livewetten während dieses Zeitfensters zu finden.

Besser sieht es hier beispielsweise bei den Tennisspielen aus: hier findet man zu wirklich fast jeder Tages- und Nachtzeit eine Livewette. Neben Fußball und Tennis bietet Unibet seinen Kunden jedoch auch Livewetten in den Sportarten Tischtennis, Eishockey, Basketball und Volleyball an. Sogar Badminton und Snooker fehlen im vielfältigen Angebot von Unibet nicht.

Auch Livestreams dürfen natürlich nicht fehlen und sind für fast alle Partien, die im normalen Wettangebot vorhanden sind. verfügbar. Die einzige Voraussetzung für den Video-Livestream ist, dass man einen positiven Kontostand auf dem Wettkonto vorweisen kann oder eine Wette in den letzten 24 Stunden platziert hat. Hier hebt sich der schwedische Bookie stark von der Konkurrenz ab.

Sogar im Bereich der e-Sports hält Unibet einige Schmankerl bereit. Denn im Livemodus können Nutzer des Bookies auch auf Wettkämpfe im Bereich Computerspiele, beispielsweise League of Legends, tippen.

 

 

Der Kundenservice von Unibet

Falls einmal Fragen oder Probleme auftauchen sollten, ist es wichtig, dass der Kundensupport eines Bookies immer erreichbar ist – und das, wenn möglich, natürlich durch verschiedene Kanäle. Wie sieht es hier bei den Schweden aus? Auf der Webseite klickt man zuerst einmal auf den Button “Hilfe”, um die gesamte Liste der Kontaktkanäle aufgezeigt zu bekommen. Zu den Möglichkeiten gehören hier:

  • Livechat
  • E-Mail
  • Telefon
  • Soziale Netzwerke

Nach einem Kontaktformular sucht man bei Unibet vergeblich. Was sehr ungewöhnlich ist, gehört dieses doch eigentlich zu den Standard-Angeboten auf Webseiten der Bookies in Deutschland. Auch eine deutschsprachige Telefon-Hotline wird derzeit leider noch nicht angeboten.

Ist man allerdings der englischen Sprache mächtig, so kann man diesen rund um die Uhr, an 7 Tagen in der Woche erreichen. Bei der Kontaktaufnahme via E-Mail kann es unter Umständen ein paar Tage dauern, bis eine Antwort im eigenen Postfach eintrudelt. Verfasst man die E-Mail wiederum auf Englisch, so erhält man eine Antwort innerhalb von 24 Stunden.

Die schnellste Möglichkeit, Unibet zu erreichen, ist definitiv der Livechat. Auch dieser ist 24/7 zu erreichen. Der Livechat ist deutschsprachig, was schon einmal ein großer Pluspunkt ist. Jedoch wird auf der Webseite angemerkt, dass nicht immer ein deutschsprachiger Support via Livechat zur Verfügung steht. So kann es also gut und gerne einmal vorkommen, dass man mit dem englischsprachigen Livechat vorlieb nehmen muss. Es werden hier keine genaueren Zeiträume erwähnt, was natürlich ärgerlich ist.

Ansonsten hat man noch die Möglichkeit, Unibet per Facebook, Google + und Twitter zu erreichen. Zusammenfassend kann man hier also sagen, dass Unibet im Bereich Kundenservice noch stark hinterherhinkt. Ist man der englischen Sprache mächtig, hat man absolut keine Probleme. Kompliziert wird es aber, wenn man auf einen deutschsprachigen Support besteht. Hier besteht also definitiv noch Nachbesserungsbedarf.

Seriosität von Unibet

Bei Unibet handelt es sich um einen der drei großen Buchmacher aus Skandinavien, welche sich in den vergangenen Jahren in der europäischen Sportwettenszene etabliert haben. Das Unternehmen wurde im Jahr 1997 gegründet und hat sich über die Jahre hinweg zu einem der beliebtesten und renommiertesten Buchmachern gemausert. Besonders beliebt sind die Schweden in Griechenland, Spanien und natürlich auch ihrem Heimatmarkt, Schweden. Doch wie seriös sind die Nordeuropäer wirklich?

Das lässt sich ganz leicht feststellen. Gegründet wurde der Bookie vom Schweden Anders Ström. Anfangs konzentrierte dieser sich vor allem auf das Wettgeschäft per Telefon-Hotline, doch schon zwei Jahre später stieg Unibet in das lukrative Onlinewettgeschäft ein. Seit dem Jahr 2000 hat Unibet seinen Unternehmenssitz im Inselstaat Malta und untersteht somit auch der dortigen Wettaufsicht.

Auch verwendet der schwedische Bookie die maltesische Wettlizenz. Dies alles sind Garanten dafür, dass Unibet eine Reihe strenger Auflagen erfüllen muss, um im Geschäft bleiben zu können. Kunden der Plattform können also, wenn es um die Seriosität von Unibet geht, ruhig schlafen.

Insgesamt beschäftigt der schwedische Buchmacher mehr als 650 Mitarbeiter weltweit. Neben diesen harten Fakten sollte man sich bei der Auswahl des richtigen Bookies jedoch auch auf folgende Bereiche konzentrieren:

Es gibt also eine ganze Menge Indikatoren, die bestimmen, ob ein Buchmacher zu den Top-Anbietern in der Branche gehört, oder nicht. Aus diesem Grund wird natürlich auch Unibet genau unter die Lupe genommen.

Wie sieht es mit den Schweden in diesen Bereichen aus? Können sie mit den Branchenriesen wie Betway, Bet365 oder auch Ladbrokes mithalten? Genau dies werden wir in diesem Artikel herausfinden.

Unibet in der Zusammenfassung – das Fazit

Nachdem wir den schwedischen Buchmacher Unibet jetzt also genauer unter die Lupe genommen haben, können wir ein Gesamturteil abgeben. Dieses fällt eher gemischt aus.

Die Wettquoten sind sehr überzeugend und befinden sich im oberen Mittelfeld in der Sportwetten-Branche. Besonders im Bereich der Livewetten überzeugen die Quoten auf ganzer Linie und befinden sich im Spitzenfeld.

Die Auswahl der Einzahlmethoden ist schon einmal beeindruckend, hier ist von der Einzahlung via Kreditkarte über E-Wallets bis hin zur Sofort- und Banküberweisung wirklich für jeden die passende Zahlungsart dabei.

Ein Wermutstropfen ist hier jedoch, dass für etwa die Hälfte der Zahlungsarten Gebühren von durchschnittlich 2.5% verlangt werden. Dies ist so nicht mehr gängig in der Branche und lässt Unibet eher schlecht dastehen. Ein Pluspunkt ist jedoch, dass alle Auszahlungen komplett gebührenfrei abgewickelt werden können. Jedoch stehen hier nur magere 4 Zahlungsmethoden zur Verfügung. Hier besteht also definitiv noch Nachbesserungsbedarf seitens der Schweden.

Völlig überzeugend ist jedoch das Wettangebot von Unibet. Nicht nur König Fußball ist hier bis in die unteren Amateurligen vertreten, sondern auch alle anderen, beliebten Sportarten wie Tennis, Eishockey und Handball. Doch auch auf eher unbekannte Sportarten, wie Snooker und virtuelle Computerspiele kann bei Unibet gewettet werden.

Zu bemerken ist außerdem, dass auch Gesellschaftswetten möglich und auch gängig sind. Hier kommen also auch Fans des Eurovision Songcontests oder der Oscar-Preisverleihung voll auf ihre Kosten.

Anhänger von Livewetten und Livestreams werden bei Unibet auch mehr als glücklich sein. Denn Livewetten sind in großer Vielzahl vertreten. Auch Livestreams in Form von Livetickern und auch Video-Streams werden angeboten. Bei den Videostreams gibt es nur die Voraussetzung, dass man ein positives Guthaben im Wettkonto haben muss oder eine Wette innerhalb der letzten 24 Stunden gesetzt haben muss. Danach kann man die Video-Streams kostenfrei und mit nur wenigen Sekunden Verzögerung verfolgen.

Doch wie sieht es mit dem Neukundenbonus aus? Dieser befindet sich mit 100% bis zu einem Maximum von 100 Euro im Mittelfeld. Schade ist, dass ein Mindestumsatz von 6 innerhalb von 30 Tagen erreicht werden muss, um den Bonus sowie etwaige damit erzielte Gewinne auszahlen zu können. Dies ist so nicht der Standard und Unibet hinkt hier der Konkurrenz deutlich hinterher.

Im mobilen Bereich ist der schwedische Buchmacher jedoch gut aufgestellt. Alle Funktionen, die es auf der Desktopversion der Webseite gibt, sind auch in der App und mobilen Version vorhanden. Auch können die Benutzerdaten für die App verwendet werden. Es gibt keinen speziellen Bonus für mobile Nutzer, jedoch zählen alle Wetten, die auf dem Smartphone oder Tablet gesetzt wurden, auch zur Erfüllung der Bonusbedingungen bei.

Am schlechtesten schneidet jedoch der Kundensupport von Unibet ab. Wenn man auf einen deutschsprachigen Kundenservice angewiesen ist, bleibt nur die Kontaktaufnahme per E-Mail oder Livechat. Jedoch dauert es ein paar Tage, bis man eine deutschsprachige Antwort per E-Mail erhält. Bei der Kontaktaufnahme via Livechat scheint es ein wahres Glücksspiel zu sein, ob man einen deutsch- oder englischsprachigen Agenten erwischt. Das stellt ein absolutes No-Go in der Branche dar und sollte schnellstmöglich ausgebessert werden.

Zusammenfassend kann kam jedoch  sagen, dass Unibet ein solider Anbieter von Sportwetten online darstellt. Die Quoten sind sehr überzeugend, auch das mobile Angebot sowie allgemeine Wettangebot ist herausragend. Abstriche gibt es beim Kundenservice und den Ein- und Auszahlungsmethoden.

Gültigkeitsdauer des Unibet Promo-Codes: 2018